Im Süden Bayerns, an der Grenze zur Tschechischen Republik und Österreich, liegt eines der schönsten und abwechslungsreichsten Urlaubsgebiete Deutschlands.

die Region Bayerischer Wald

Dort wo Bayern eine Grenze zu Tschechien und Österreich hat, weitet sich der Nationalpark Bayerischer Wald aus. Er hat eine enorme Größe von 24.250 ha und ist ein beliebtes Revier für Wanderer, Tierbeobachter, Fahrradfahrer und Erholungssuchender im Allgemeinen.

Das Gebiet des Bayerischen Waldes

 

Der größte Teil des Bayerischen Wald liegt im Regierungsbezirk Niederbayern. Weitere große Teile liegen in der Oberpfalz oder außerhalb der deutschen Grenzen in Tschechien und in Oberösterreich. Vor allem in Tschechien wird der Bayerische Wald als Böhmerwald bezeichnet. Faktisch ist es aber ein zusammenhängendes Waldgebiet.

Auch mich hat diese Region fasziniert, auf der einen Seite die Donau mit ihrer Schifffahrt und den aneinandergereihten Städten wie Passau, Deggendorf, Bogen, Straubing bis Regensburg und auf der anderen Seite Natur pur im bayrischen Wald. Auch deshalb wurde diese Region zu meiner zweiten Heimat. Es lohnt sich diese Region zu jeder Jahreszeit zu besuchen: Verlockend - der würzige Duft im Frühjahr, der kühlende Wald im Sommer, das phantasiereiche Farbenspiel der Natur im Herbst und der märchenhafte Winter in seiner vollen Pracht!

drin im boarischen Woid...

Der Bayerische Wald und der Tourismus

 

Der Tourismus hat im Bayerischen Wald eine große Bedeutung. Er ist abwechslungsreich und bietet Sommer wie Winter sehr viele Ausflugsmöglichkeiten. Ob auf die Berge von Arber, Lusen, Brotjacklriegel oder in St. Englmar, Bodenmais oder der Westernstadt Pullman City. Auch etliche Skigebiete findet man im Bayerischen Wald wieder.

Der Woid, wie er von den Einheimischen genannt wird, lässt sich aufteilen in:

Oberer Bayerischer Wald

die Gegend um Cham und Bad Kötzting bis Straubing - Bogen sowie St. Englmar

Mittlerer Bayerischer Wald

umfasst die Kreise Deggendorf und Regen sowie das Arberland

Unterer Bayerischer Wald

Landkreis Freyung-Grafenau und nördlicher Landkreis Passau.


Ausflugstipps für die ganze Familie:

hier gibt`s einige Tipps von uns was auf alle Fälle sehenswert ist:


Lambach: eine fantasievolle Reise in die Welt der Märchen und Erzählungen!
Aus der ehemaligen Glasherrenvilla in Lambach wurde das bekannte "Märchen- und Gespensterschloss" errichtet. Hier begegnen euch in über 20 Räumen, Gestalten aus vielen deutschen Märchen.

Arber: Der Große Arber ist mit 1456 m der höchste Berg des Bayerischen Waldes. Traumhafte Wanderwege sowie zahlreiche Wintersportmöglichkeiten.

Rundgang um den Großen Arbersee: Der gepflegte und gut ausgebaute Seerundweg ist für Jung und Alt sowohl im Sommer als auch im Winter ohne Mühe zu begehen und dauert etwa 30 Minuten.

Schwellhäusl: Besonders bei Radfahrer und Wanderer ist die Trifterklause Schwellhäusl beliebt.  Eine Wanderung von ca. 45 Minuten  und es erwartet uns ein sonniger Biergarten mit Blick über den Weiher. Für Kinder gibt es denn angrenzenden Abenteuerspielplatz zum toben.

Der Höllensteinsee:  Wir finden, dass dieser wunderschön gelegene Höllensteinsee auf jeden Fall einen Ausflug wert ist, sowohl einen kurzen mit entspannten Wandern als auch als Tagestour.

 

Der Dreiburgen See: (auch bekannt unter dem Namen Rothauer See) liegt nahe des Markt Tittling. Der See lädt im Sommer nicht nur zum Baden und Tretbootfahren ein, sondern kann ganzjährig durch schöne Wanderrouten rund um den See genossen werden. Der See liegt in Mitten des Bayerischen Waldes und wird von hohen Bäumen und den drei Burgen: Burg Saldenburg, Englburg und Schloss Fürstenstein (daher auch der Name) eingezäumt.

 

Burgruine Weissenstein bei Regen:


Museumsdorf Bayerischer Wald: Direkt neben dem Dreiburgensee im „DreiburgenLand“ im unteren Bayerischen Wald, nahe dem Ort Tittling, befindet sich das Museumsdorf Bayerischer Wald. …

Nationalparkzentrum Falkenstein mit Haus zur Wildnis & Tier- Freigelände in Lindberg
das Nationalparkzentrum Falkenstein ist mit seinem vielfältigen Angebot ein ideales Ausflugsziel für die gesamte Familie: Der Fußweg zum „Haus zur Wildnis“ führt durch ein Tier-Freigelände mit Steinzeithöhle, Wildpferden, Urrindern, Wölfen und Luchsen.

NaturParkWelten Bayerisch Eisenstein

 „NaturparkWelten“ mit 5 Etagen Ausstellungen und Museen über die Geschichte des Eisenbahnbaus, ein Skimuseum, eine Ausstellung zum Großen Arber, das Europäische Fledermauszentrum mit Freiflugvoliere, ein historisches Restaurant und Seminarraum. Im Dachgeschoss entsteht eine ca. 100 Quadratmeter große Modelleisenbahn im Maßstab 1:87.

 

WaldWipfelWeg in Maibrunn/ ST. Englmar
Das ist der Wipfel der Gefühle - erleben Sie die Wunderwelt Wald einmal aus völlig anderer Perspektive und ohne festen Boden unter den Füßen: Auf dem WaldWipfelWeg in Maibrunn bei Sankt Englmar im Bayerischen Wald.

 

Freizeitparadies am Egidi-Buckel
Am EGIDI-Buckel in Sankt Englmar: Zwei Sommerrodelbahnen, die längste Achterbahn Bayerns, eine Wassertubing­bahn und zahlreiche tolle weitere Attraktionen für die ganze Familie.

 

Edelwies Familien Freizeit
Edelwies, beliebtes Familienausflugsziel im Bayerischen Wald. Eine riesige Abenteuerspielwelt, viele Attraktionen und frische Gastronomie zu familienfreundlichen Preisen.

Bayerwald-Tierpark:

Tiere und Wildnis hautnah erleben, können Sie im 1989 eröffneten Bayerwald-Tierpark Lohberg im Urlaubsdorf am Großen Arber.

 

Baumwipfelpfad
Mit dem Baumwipfelpfad im Nationalparkzentrum Lusen bei Neuschönau, direkt im Nationalpark Bayerischer Wald, entstand ein Projekt, das europaweit, wahrscheinlich sogar weltweit, seinesgleichen sucht!

 

Pullman City - die lebende Westernstadt
Die Westernstadt Pullman City bei Eging am See im Bayerischen Wald ermöglicht Ihnen eine Zeitreise in die Vergangenheit des Wilden Westens für die ganze Familie.

 

Saußbachklamm

Als tiefe Schlucht erstreckt sich die Saußbachklamm südlich von Waldkirchen. Sie ist eine Naturschönheit ersten Ranges. In jahrtausendelanger unermüdlicher Arbeit verrichtete hier die Erlau ihr Werk. Dabei blieben riesige Granitblöcke zurück, die trotzig dem rauschenden Wasser entgegenstehen. Ein Naturschauspiel, in dem der üppige Pflanzenbewuchs ringsum Kulisse ist. Als urtümliches Landschaftsbild mit einer interessanten Flora wurde die Saußbachklamm 1939 zum Naturschutzgebiet erklärt.

 

Ein leicht begehbarer Weg führt von Waldkirchen in Richtung Erlenhain bis an die Saußmühle. Dort beginnt die wildromantische Saußbachklamm, mit ihrer tief eingeschnittenen Schlucht. Am Stauwehr angelangt führt der Weg entlang des Triebwerkkanals wieder zurück. Familientipp: Die Haller-Alm mitten in der Klamm wartet wie ein kleines Hexenhäuschen auf seine Besucher. Sie ist eine ausgezeichnete Brotzeitstation und rundherum können die Kinder auf den Felsen kraxeln und spielen.

 

Mobil vor Ort

Im Bayerischen Wald bieten 21 Gemeinden ihren Gästen ein besonderes Bonbon: Das Gästeservice-Umwelt-Ticket (GUTi). Dort gilt es als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr für beliebig viele Fahrten, an jedem Tag Ihres Aufenthaltes. Die GUTi-Gästekarte erhalten Sie kostenlos direkt bei der Ankunft von Ihrem Beherbergungsbetrieb.

Wandern im Bayerischen Wald

Quelle: https://www.ferienregion-nationalpark.de

Info`s hier: 

 

 

Einfach grenzenlos - so erscheinen die Wandermöglichkeiten in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald. Erkunden Sie die abwechslungsreiche und spannende Wanderwelt im und am Nationalpark - viele hundert Kilometer an bestens ausgeschilderten Rund- und Zielwanderwegen machen unsere Mittelgebirgslandschaft zu einer der beliebtesten Wanderregionen in ganz Mitteleuropa. Egal, ob Sie einen unserer Bayerwaldberge Rachel, Lusen, Falkenstein oder Arber erklimmen wollen, die herrlichen Panoramatouren genießen oder auf den verschiedenen Themenwegen einen tiefen Einblick in die Ferienregion erhalten - die Möglichkeiten erscheinen nahezu unbegrenzt.

 

Wandern im Nationalpark

 

In den beiden Tierfreigeländen in den Nationalparkzentren Lusen und Falkenstein können Sie die faszinierende Tierwelt beobachten und entdecken: In den großen und den natürlichen Lebensräumen nachempfunden Gehegezonen können Wölfe, Luchse, Braunbären, Elche und viele Tierarten mehr nach  ihrem ureigenem Tagesrhythmus leben - klettern, baden, ruhen oder sich auch einmal ganz zurückziehen.

 

Premiumwanderweg Goldsteig Bayerischer Wald

Ein absoluter Top-Wanderweg ist der Premiumwanderweg Goldsteig, der quer durch den Bayerischen Wald und die Ferienregion verläuft. Auf insgesamt 660 km, von Marktredwitz bis nach Passau, können die Wanderer die Ursprünglichkeit und Besonderheiten der Urlaubsregion Bayerischer Wald entdecken.

Aber der Bayerische Wald ist auch bekannt durch sein Glasbläserhandwerk.


Eine Welt aus Glas

 

In Bodenmais ist Glas allgegenwärtig. Ob man nun durch die Strassen oder den Kurpark bummelt oder das Rathaus betritt, Objekte aus Glas findet man überall. Das kann bei der Joska Erlebniswelt folglich nicht anders sein. Mit der Bodenmaiser Bimmelbahn kann man sowohl das Ladengeschäft in der Innenstadt als auch die Kristallerlebniswelt bequem erreichen.

Joska in Bodenmais ist ein Erlebnis für sich! Hier lernt man den Rohstoff Glas völlig neu kennen und sieht es nach dem Besuch sicher ein bisschen mit anderen Augen. Außerdem erfährt man sehr viel über das Material und seine Herkunft, seine Verarbeitung und die vielfältigen Möglichkeiten, die dieser Rohstoff bietet.

Passau

Ein Tag in der "Drei-Flüsse-Stadt Passau" in der Region Bayerischer Wald. Bestaunen Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Dom St. Stephan mit der größten Domorgel der Welt, die Veste Oberhaus, die historische Altstadt, das Opernhaus und das Römermuseum Kastell Boiotro sowie eine Dreiflüsserundfahrt sind nur einige Beispiele. .

Am Dreiflüsse-Eck, das Sie auch bequem mit dem Schiff erreichen können, erwartet Sie ein faszinierendes Naturschauspiel - der Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Desweiteren lädt die Altstadt mit den zahlreichen Boutiquen und gemütlichen Straßencafes zum Bummeln und Flanieren ein.

Sehenswürdigkeiten in Passau:

    Veste Oberhaus mit Museum
    Museum Moderne Kunst
    Glasmuseum Passau im Hotel "Wilder Mann"
    Bischöfliche Residenz mit Domschatzmuseum
    Residenz Platz mit "Wittelsbacher Brunnen"
    Römer Museum Kastell Boiotro
    Fürstbischöfliches Opernhaus
    Kloster Niedernburg

 

Deggendorf:

Die Donau-Ufer-Promenade lädt zum gemütlichen Wandern und Spazierengehen mit der gesamten Familie ein. Hier spürt man vor allem zur Sommerzeit den Charme der Stadt Deggendorfs und kann diesen an der Donau entlang am besten auf sich wirken lassen. So ist ein Spaziergang an der Donau-Ufer-Promenade die perfekte Abrundung eines interessanten Kulturbesuchs in der Stadt Deggendorf im Bayerischen Wald und darf auf keinen Fall im Programm fehlen.

Donau Promenade zu Deggendorf
Donau Promenade zu Deggendorf