Aufgrund der Visumpflicht haben wir uns für einen organisierten AIDA-Ausflug entschieden, da hier das Tagesvisum für Russland enthalten ist. Geld haben wir nicht gewechselt, da man auch hier alles mit Kreditkarte und im Touristenviertel auch mit Euro bezahlen kann, aber so weit würden wir eh nicht kommen.
Also der geplante AIDA Ausflug zum Peterhof mit seinem Palast und dem schönen Garten sollte es sein:

 

PET05 Peterhof 05:00 Stunden
Stationen:ca. 1 h 30 Busfahrt zum Peterhof; ca. 1 h Innenbesichtigung des Großen Palastes, Spaziergang durch die einzigartige Parkanlage mit Springbrunnen undFontänen; per Bus zurück zum Schiff !

 

Mit etwas Verspätung dann die Freigabe des Kapitäns um das Russland betreten zu dürfen ...

jetzt also

alle raus zu den Bussen, wenn da nicht die russische Staatsmacht wäre ...

jeder Pass wird sorgfältigst geprüft- könnten ja Gauner an Bord sein.
geschafft.... als dann... die Busse warten und auf uns das Rußland der Gegenwart.

Die Busfahrt ging rasant durch die Stadt hinaus auf`s Land. Man konnte nur schnell mal das ein oder andere per Kamera erhaschen. Nach eineinhalb Stunden dann pünktlichst die Ankunft beim Peterhof.

Eine alte Stadt mit ihren Kirchen, Kathedralen und der Newa. Die Reiseleiterin erzählte das alle Russen in der Vorstadt wohnen und samtliche Häuser in der Innestadt leer wären. Ganz ehrlich, so schauten sie auch aus die alten hohen Gemäuer.

Wieder Sonne pur von oben, 30 Grad
Nach der raschen Innenbesichtigung des Palastes ( man darf nicht stehnbleiben) gings wieder raus an die frische Luft. Danach gingen wir flott durch die Parkanlage mit über 180 Fontänen. Wir waren pünktlich um 11:00 Uhr da und konnten die feierliche Einschaltung der Fontänen beobachten. Anschließend machten wir einen Spaziergang durch die restliche Parkanlage.
Danach ging`s den genauso schnell wieder zurück durch die Stadt wie wir gekommen sind.
Wir waren insgesamt mit der Fahrerei ca. 5,5 Stunden unterwegs ... uns hat`s gereicht
die anderen Passagiere die den großen Ausflug gebucht hatten taten mir leid,
die kamen wirklich abgekämpft und völlig fertig nach 9 Stunden auf`s Schiff zurück.