· 

Pragser Wildsee - Die Perle der Dolomiten - die Zweite

Der Pragser Wildsee (Lago di Braies, 1494 m, 31 ha, 36 m tief) liegt wenige km südlich des Hochpustertals bei Prags. Die Straße nach Prags und zum See zweigt zwischen Bruneck und Toblach ab.

Der Pragser Wildsee liegt südlich vom imposanten Massiv des Seekofels im Pragsertal. Er ist ein Teil des Unesco Weltnaturerbe Dolomiten und einer der am meist besuchten Seen in Südtirol. Er ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für die Einheimischen und Touristen und auch zugleich Ausgangspunkt für wunderbare Bergtouren in den Pragser Dolomiten.

Von smaragdgrün, himmelblau bis zu kristallklar - im Sommer verzaubert der Pragser Wildsee in Südtirol mit einer großen Palette an Farbnuancen, die mit der Sonne um die Wette strahlen. Da wundert es nicht, dass er nicht nur als „Perle der Dolomitenseen“, sondern auch als einer der schönsten Bergseen Südtirols gilt. So steht es in den diversen Werbebroschüren der Region.

Ein neuer Versuch wurde bei unserem Südtirol Urlaub im Mai 2018 gestartet, denn bei unserem ersten Besuch war sehr wenig geschweige denn smaragdgrünes Wasser im See.

Dieses mal hat es geklappt und wir haben tolle Bilder mitgebracht.

Übrigens: Hier wird die italienische Fernsehsendung mit Terence Hill und weiteren namenhaften Schauspielern „Un passo dal cielo“ ( Bergpolizei) gedreht, welche bald auch im deutschen Fernsehen ausgestrahlt werden soll.

Und im Winter?

Zur kalten Jahreszeit bietet sich Ihnen hier ein nicht minder idyllisches Bild: Verschneite Wälder, weiße Bergwipfel, eine dicke Eisschicht bedeckt den See. Ist sie fest genug, kann man darauf sogar eislaufen und den See auf Kufen queren.

 

Der Pragser Wildsee in den Dolomiten ist ganzjährig nicht nur Anziehungspunkt, sondern auch Ausgangspunkt für Wanderungen, Nordic Walking, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und Spaziergänge rund um den See. Auch klettern kann man am Pragser Wildsee in den Dolomiten: Es stehen euch drei Klettergärten zur Verfügung, im Winter toben Sie sich im Eisklettergarten aus.

Fazit: Wenn ihr in der Nähe des Pustertal seid, einen kurzen Besuch ist es wert!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0