· 

Achensee

unsere kleine Seenreise schreibt das nächste Kapitel. Nachdem wir schon im Allgäu am Forggensee sowie am Hopfensee bei Füssen und später am Bodensee waren jetzt unser dritte Station. Nach langer Anreise von Lindau am Bodensee über Bregenz, Dornbirn, Bludenz über St.Anton am Arlberg nach Tirol. An Innsbruck vorbei sind wir in Jenbach von der Autobahn abgefahren und über Maurach in Richtung Pertisau.

Warum eine Reise an den Achensee?
Für mich ist der fjordartige See mit dem Karwendel eine wunderbare Kulisse, die wirklich zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat. Und im Vergleich zum benachbarten Tegernsee im Bayernland ist am Achensee viel weniger los. Ich kann hier die Natur noch so richtig geniessen - mit dem Komfort vieler schöner Hotels. Ein kleiner Tipp von uns ... die Achensee-Card.

Der Achensee erwartet uns in einem wunderbaren kristallklarem Wasser. Kurz vor Pertisau

unsere Unterkunft:

"SEEPENSION KNAPPENHOF"

ein kleiner charmanten Familienbetrieb direkt am Achensee

Das Ortszentrum von Pertisau ist nur 5 Gehminuten entfernt, deshalb entschließen wir uns nach dem check in

 als erstes einen erholsamer Spaziergang entlang der Seeuferpromenade.

Unweit des Knappenhof`s steht die über 14 Meter hohe Aussichtsplattform.
Zu sehen gibt es vom Aussichtsturm aus den Uferbereich rund um Pertisau. Die 2015 neu angelegte Uferpromenade vom Ortsrand entlang bis ins Zentrum läßt sich von hier oben gut beobachten.

Im Ortzentrum angekommen schlendern wir an der Strandbar entlang und uns fällt das Entners am See mit seiner Terrasse auf. Endlich wieder mal ein Tiroler Gröstl mit Ei, gesagt - getan! Nach dem Essen sollst du 1000 Schritte tun heißt doch ein altes Sprichwort, in Pertisau abends jederzeit möglich. Wir genießen die Stille rund um den See ...

und wir sehen zu unserer Verwunderung zum ersten mal verschleierte Menschen ...nicht viele aber doch ein paar!

Tag 2:

Ausflug Gramaialm:

Auf einem leichten Wanderweg kann man direkt von Pertisau zur Gramaialm wandern oder man läßt sich mit einem Oldtimerbus chauffieren .

Eingebettet in eine traumhafte Naturkulisse liegt der Alpengenusshof Gramai auf 1.267 m Seehöhe und ist von der atemberaubenden Bergwelt des Naturschutzgebiets Alpenpark Karwendel umgeben.

„Mia gfrein uns auf enk!“ heißt`s sprichwörtlich bei diesem Gasthof wo Tradition und Stil sich mit einer gehörigen Portion Tiroler Gastfreundschaft vereinen. Auch der hauseigenen Abenteuerspielplatzes sowie ein kleiner Streichelzoo läßt keine Wünsche übrig und somit auch Kinderherzen höher schlagen. Hier kann man die Seele baumeln lassen und kleine Wanderungen in herrlicher Umgebung machen.

 

herrliche Natur, ein wunderschöner See und gute Tiroler Hausmannskost 

... Herz was willst du mehr !

 

Tipp:

Die älteste Zahnradradbahn Europas

Immer wieder faszinierend ist eine Fahrt mit der ältesten Dampf- Zahnradbahn Europas durch die Achenseeregion. Bei bis zu 16% Steigung ist die Fahrt mit der historischen Dampflok ein unvergessliches Erlebnis. Die Fahrt beginnt am Bahnhof Jenbach bis zur ersten Haltestelle Burgeck. Hier beginnt die Steigung der Trasse und eine herrliche Aussicht über die umliegende Bergwelt eröffnet sich.

Achensee Erlebniscard

Wer von Mai bis Oktober in der Region Urlaub macht, kann von den vielen Vorteilen der Achensee Erlebniscard profitieren. Habt ihr die Achensee Erlebiscard erworben, so stehen euch viele Attraktionen kostenlos zur Verfügung. Ob nun Fahrten mit der Rofanseilbahn oder der Karwendel-Bergbahn, Schifffahrten auf dem Achensee, eine Fahrt mit der Dampf-Zahnradbahn.